Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Vorträge

Seite 1 von 1

Im Helmholtz-Zentrum Geesthacht entwickeln Wissenschaftler Werkstoffe und Schweißverfahren, die Autos und Flugzeuge leichter machen. Sie untersuchen umweltfreundliche Energiequellen wie das Element Wasserstoff und entwickeln Materialien, die für die Medizin von großem Nutzen sind. Die Küstenforscher aus Geesthacht entwickeln neue Messmethoden, berechnen Wind und Wellen und analysieren den Einfluss des Klimawandels auf unsere Küsten.
Zum Auftakt gibt es einen Überblick im Hörsaal, anschließend einen Rundgang über das Gelände und schließlich berichtet Prof. Karl Ulrich Kainer über die Magnesiumforschung.
Als Leichtbauwerkstoff kann Magnesium helfen, gewichtreduzierte und somit Sprit sparende Autos herzustellen. In Gehäusen, Lenkrädern oder Armaturenbrettern findet sich heute schon Magnesium. Trotzdem muss die Forschung noch verstärkt werden: Wie stabil bleibt der Werkstoff bei einem Unfall? Was kann man effektiv gegen Korrosion tun? Wie lässt sich der Werkstoff als Blech besser walzen? Wie kann Magnesium in der Medizintechnik eingesetzt werden?

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung erforderlich. Anmeldung telefonisch bei der VHS Geesthacht oder im Internet unter: www.hzg.de/besuch.

Kurs abgeschlossen Fotoworkshop Reisefotografie

( ab Sa., 21.1., 10.00 Uhr )

Ihren Urlaub von seiner schönsten Seite fotografisch festzuhalten fasziniert sehr viele. Aber wie kann man die meist einmaligen Landschaften, Naturschauspiel-Momente oder die Kultur am Urlaubsort wirklich interessant im Foto einfangen? Und was macht dabei ein wirklich gutes Bild aus?
In diesem Fotoworkshop geht die Profifotografin Melanie Derks detailiert auf das Thema Reisefotografie ein. Wie unterscheidet sich gute Reisefotografie von der "normalen" Urlaubsfotografie?
Es wird auf die richtige Vorbereitung für die Reise, die richtige Ausrüstung, Umsetzung während der Reise und Nachbereitung der Bilder eingegangen.
Anhand von Bild-Beispielen wird erläutert, was häufige Bild-Fehler sind und wie man diese bereits im Vorfeld vermeiden kann.
Anhand alter Bilder und zahlreicher OHP Folien werden die wichtigsten Ereignisse in der Geesthachter Orts- bzw. Stadtgeschichte vom Jahre 1216 bis heute dargestellt. Erläutert werden insbesondere die oft sehr schwierigen politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse (vom Mittelalter bis heute).
Alle Teile des Vortragsmanuskripts können gegen eine Umlage beim Referenten erworben werden.
Eine Anmeldung bei der Volkshochschule ist erforderlich.
Vortrag mit anschließender Diskussion.
75 % der Heizanlagen in Deutschland gelten als veraltet. Auch "wenn die Werte in Ordnung sind" (Schornsteinfeger), sind die meisten Heizungen sehr weit davon entfernt, effizient und zuverlässig zu arbeiten. Viele Eigenheimbesitzer warten mit dem Austausch ihrer älteren Heizkessel bis diese "den Geist aufgeben". Dann müssen unvorbereitet - und gerade in der kalten Jahreszeit auch eilige - Entscheidungen gefällt werden. So weit muss man es aber nicht kommen lassen: Es lohnt sich auch aus finanziellen Gründen über einen früheren Austausch nachzudenken. Denn die Technik hat sich in den letzten Jahren enorm weiter entwickelt, so dass neue Heizkessel Energieeinsparungen von mindestens 20-30 % erbringen. Angesichts der auch in Zukunft weiter steigenden Preise also ein Grund tätig zu werden. Außerdem belohnt der Staat den Austausch mit attraktiven Zuschüssen.
In diesem Vortrag wird aufgezeigt, welche Technik zur Auswahl steht, welche Fördermöglichkeiten es für welche Heiztechnik gibt und was beim Austausch zu beachten ist.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stadt Geesthacht und der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.
Eine Anmeldung bis 15.03.2017 unter 04152 13274 oder isis.haberer@geesthacht.de ist erforderlich.
Im Helmholtz-Zentrum Geesthacht entwickeln Wissenschaftler Werkstoffe und Schweißverfahren, die Autos und Flugzeuge leichter machen. Sie untersuchen umweltfreundliche Energiequellen wie das Element Wasserstoff und entwickeln Materialien, die in der Medizin von großem Nutzen sind. Die Küstenforscher aus Geesthacht entwickeln neue Messmethoden, berechnen Wind und Wellen und analysieren den Einfluss des Klimawandels auf unsere Küsten.
Nach einem Übersichtsvortrag im Hörsaal führt eine kurze Fahrt mit dem PKW über das Gelände zu den Hallen für die Spezialfügeverfahren.
Innovative Schweißverfahren werden immer bedeutender, da zum Beispiel der Rumpf moderner Flugzeuge heute aus einem Materialmix aus Aluminium und Faserverbundstrukturen besteht. Die Wissenschaftler am HZG haben Verfahren entwickelt und patentiert, mit denen Aluminium, Magnesium- und faserverstärkte Kunststoffe miteinander verschweißt werden können. Und das ganz ohne Schmelzen, Funkenbildung oder Dämpfe - die Werkstoffe werden durch Reibung fest miteinander verbunden. Das Rührreibschweißen wird Ihnen in einer kurzen Demo-Vorführung live von den Wissenschaftlern gezeigt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung erforderlich. Anmeldung telefonisch bei der VHS Geesthacht oder im Internet unter: www.hzg.de/besuch

Kurs abgeschlossen Fit mit Schüßler-Salzen

( ab Di., 7.3., 19.00 Uhr )

Die Biochemie nach Dr. Schüßler ist eine über hundert Jahre alte Naturheilweise, die von dem Oldenburger Arzt Dr. Schüßler entwickelt wurde.
Sie lernen die Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten der 12 Mineralstoffe nach Dr. Schüßler kennen und können diese am Ende des Kurses selbstständig für den Hausgebrauch und bei vielen Alltagsbeschwerden einsetzen.
Kosten für die Kursunterlage 1 Euro, im Kurs bitte direkt an die Kursleitung entrichten.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Geesthacht gGmbH
Buntenskamp 22
Zugang über Rathausstraße 58
21502 Geesthacht

Tel.: 0 41 52 / 46 22
Fax: 0 41 52 / 88 62 94
E-Mail: info@vhs-geesthacht.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 11:30 Uhr
Montag und Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2017

KITA-Weiterbildungsprogramm 2017

Flyer Legasthenietraining

VHS
VHS Landesverband SH
Grundbildung
ich will deutsch lernen